Evangelische Fachschule

Herbrechtingen


Wie ein geschliffener Stein aus dem Jura steht der Neubau der Schule am Eingang zum Eselsburgertal. Glasbrücken verbinden ihn mit dem historischen Ensemble des Klosters Herbrechtingen.

Über einen einladenden Vorbereich erschlossen betritt man das Herzstück der neuen Schule. Die Aula,
eine großzügige multifunktionale Halle mit gefaltetem Dach, die alle horizontalen Erschließungsfunktionen vereint, Freizeitbereich und Cafeteria ist und einen würdigen Rahmen für Plenumsveranstaltungen und Feste ermöglicht. Die ansteigende Tribühne ist multifunktional nutzbar,  bietet Platz für Pausenaktivitäten und viele Studierende.

Das evangelische Profil der Schule wird im Bereich des Raumes der Stille deutlich. Einem Mühlrad gleich spendet er Ruhe, Energie, Wasser des Lebens.


Standort